Dragon Age 2
// Entertainment / Konsole

Dragon Age 2

Genre
Rollenspiel
Plattform
PS 3, Xbox 360, PC
Publisher
Electronic Arts

Bewertung

Michael Möbius, Apr 2011

4 / 5 Sternen

Zu kaufen bei:

amazon button
ebay button
Dragon Age 2
Dragon Age 2
Dragon Age 2

Für „Dragon Age: Origins“ hatten die Entwickler ganze fünf Jahre Zeit und nutzten diese gut, um ein Rollenspiel der Extraklasse auf die Beine zu stellen, welches optisch, technisch und sogar emotional auf ganzer Linie überzeugte. Nun sind gerade mal 18 Monate vergangen und schon steht mit „Dragon Age 2“ ein Nachfolger in den Regalen, der den Ansprüchen des Vorgängers gerecht werden soll und diese nach Möglichkeit noch übertreffen darf. Ist dies in so kurzer Zeit überhaupt möglich? Wir werden sehen ...

Doch zuerst kurz zur Story: Der Nachfolger von „Dragon Age: Origins“ spielt nicht mehr im Königreich Ferelden, sondern im nördlichen Nachbargebiet der freien Marschen. An der felsigen Küste liegt die Hafenstadt Kirkwall, die nach den Kriegen des Vorgängers von Flüchtlingen aus dem Süden überschwemmt wird. Hier beginnt ein Abenteuer, das man über mehrere Jahre beeinflussen kann. Der verminderte Entwickler-Aufwand wird bereits beim Spielstart deutlich. Hier verzichtet „Dragon Age 2“ auf die beliebten Intros des Vorgängers, stattdessen wählt der Spieler eine aus drei unterschiedlichen, nur in kurzen Filmschnipseln präsentierten Vorgeschichten, die erzählen, was im Finale des Vorgängers passiert ist. Alternativ kann man wie in „Mass Effect“ seinen Spielstand von „Dragon Age: Origins“ importieren. Obwohl die Vorgänger-Enden auf den Einstieg ins Spiel keinen Einfluss haben, trifft man im Spiel auf die eine oder andere Person aus „Dragon Age: Origins“. Von Anfang an zieht das Spiel einen in seinen Bann, Dialoge und Zwischensequenzen sind gegenüber dem Vorgänger verbessert wurden, in der deutschen Synchronisation erlebt man dagegen einen Rückschritt. Dagegen sind die Quests gut gelungen, man spürt im Spiel gut die Konsequenzen des eigenen Handelns und das Kampfsystem macht ebenfalls richtig Spaß. Weiterhin finde ich die Interaktion der Charaktere im Spiel sehr gut, so gibt es kleine Zickereien unter den Protagonisten, Liebesbeziehungen sind möglich und das spielinterne Moralsystem ist ebenfalls gut umgesetzt. Aber wo Licht ist, da ist auch Schatten ... Die Hauptgeschichte ist einfach zu schwach und auch zu kurz, die Kämpfe sind recht unübersichtlich und Umgebungen spielen in taktischen Belangen kaum eine Rolle. Auch das Menü- und Icon-Design ist recht steril gehalten.

Dennoch kommt man abschließend zu einem positiven Fazit, denn „Dragon Age 2“ ist immer noch ein Rollenspiel allererster Güte, kommt jedoch an den überwältigenden Vorgänger nicht ganz ran, was vor allem der deutlich kürzeren Entwicklungszeit zu verschulden ist. Aber auch dieser Titel ist für alle Fans und Neulinge im „Dragon Age“-Universum absolut empfehlenswert! (Text: Michael Möbius)

könnte Dich auch interessieren:
Packshot - Mass Effect Packshot - Dark Messiah of Might and Magic: Elements Packshot - Suikoden Tactics Packshot - The Secret World Packshot - Kingdoms of Amalur: Reckoning