Castlevania – Curse of Darkness
// Entertainment / Konsole

Castlevania – Curse of Darkness

Genre
Rollenspiel / Action
Plattform
PS 2
Publisher
Konami

Bewertung

Peter Weißenborn, Mar 2006

3.5 / 5 Sternen

Zu kaufen bei:

amazon button
ebay button
Castlevania – Curse of Darkness
Castlevania – Curse of Darkness

Für Spieler, die einen Hang zu Vampiren und düsterer Romantik haben, ist die Castlevania-Reihe schon seit Jahren ein Begriff, denn die Entwickler von Konami haben es schon mehrfach geschafft, dunkle Schlösser und finstere Höllenfürsten sehr stimmungsvoll in Szene zu setzen. Mit "Castlevania - Curse of Darkness" nimmt man einen neuen Anlauf und ob sich dieser wirklich lohnt, hat das VIBE-magazine für euch getestet …

Kennern der Reihe wird schnell auffallen, dass sich der neueste Teil von Castlevania doch stark von den letzten abgrenzt - es gibt einen neuen Hauptcharakter, neue Waffen, neue Extras.

Im Mittelpunkt steht diesmal Hector, ein ehemaliger Gehilfe des Fürsten der Finsternis, der nach Draculas Ableben eigentlich den bösen Mächten entsagt hatte. Als aber ehemalige Mitstreiter und Feinde geschickt ein Netz von Intrigen um ihn spinnen, wird er bis zu den Ruinen von Draculas Schloss gelockt, ohne zu wissen, dass der finstere Plan einzig und allein diesem Zweck dient.

Ein neues Element in "Curse of Darkness" sind die "Innocent Devils" - kleine Kreaturen, die der Spieler erschaffen kann und die ihm zum Beispiel im Kampf helfen oder aber auch bei der Lösung der vereinzelt auftretenden Rätsel, indem sie Hector beispielsweise über einen Abgrund tragen oder beim Öffnen einer Tür unterstützen. Diese Kreaturen gewinnen ebenso wie Hector im Spielverlauf an Kraft und Fähigkeiten hinzu.

Man muss aber trotz neuer Ideen leider feststellen, dass "Curse of Darkness" monotoner als die Vorgänger ist, und das liegt vor allem am Level-Design: Teilweise hat man das Gefühl dieselben Kämpfe immer wieder zu bestreiten, was zusätzlich durch die nicht gerade abwechslungsreiche Gestaltung der Gegner verstärkt wird.

Ein großes Lob gilt allerdings der nett in Szene gesetzten Optik und vor allem der orchestrale Soundtrack vom Komponisten der Serie, Michiru Yamane, begeistert. (moe)

könnte Dich auch interessieren:
Packshot - Dragon Age 2 Packshot - Shrek der Dritte Packshot - Devil May Cry 3 - Special Edition Packshot - Silent Hunter IV - Wolves of the Pacific Packshot - Star Wars: Battlefront