Grimm
// Entertainment / Buch

Grimm

Genre
Fantasy
Autor
Christoph Marzi
Verlag
Heyne
Erscheinungs­datum
15.11.2010
Erscheinungs­form
Gebundenes Buch, mit Schutzumschlag, 560 Seiten

Bewertung

Michael Möbius, Apr 2011

4 / 5 Sternen

Zu kaufen bei:

amazon button

„Weich nie vom Wege ab…“ - diese Worte kennt die siebzehnjährige Vesper Gold nur zu gut. Als kleines Mädchen lauschte sie jeden Abend den Geschichten ihres Vaters. Vesper hatte eine schöne und behütete Kindheit, doch es sollte nicht so unbeschwert bleiben. Nicht nur das ihre geliebte, große Schwester gestorben ist, auch haben sich ihre Eltern scheiden lassen und so ist sie zusammen mit ihrer Mutter nach Hamburg gezogen.

Doch Vespers Mutter hat kaum Zeit für ihre Tochter, da sie als weltberühmte Pianistin auf vielen Konzerten spielt. Vesper rebelliert, sie schwänzt die Schule und raucht. Um das Verhältnis zu ihrer Mutter zu verbessern, zieht sie aus und nimmt sich eine kleine Wohnung. An einem trüben Tag muss sie erfahren, dass ihr Vater unter mysteriösen Umständen gestorben ist. Vespers Mutter sichert ihr zu bald wieder in Hamburg zu sein. Als sie endlich die SMS ihrer Mutter erhält, dass diese wieder Zuhause ist, macht sie sich auf den Weg zu ihr. Bei ihr angekommen scheint nichts zu sein wie bisher. Merkwürdige Wesen und Wölfe tauchen plötzlich auf und Vesper muss erschrocken feststellen, dass diese Wesen ihre Mutter getötet haben und nun auch das Gleiche mit ihr versuchen. Doch sie flieht und versteckt sich in ihrer kleinen Wohnung. Kurz darauf erhält sie einen Brief von ihrem Vater, der einen Schlüssel und einen Ring enthält, sowie einen Warnung „Hüte dich vor den Wölfen und dem, was ihnen folgt!“. Verfolgt von düsteren Wesen und auf der Suche nach Antworten, lernt sie den Studenten Leander Nachtsheim kennen. Leander besitzt genau wie Vesper einen alten Schlüssel. Zusammen müssen beide geheimnisvolle Rätsel lösen. Dabei betreten sie eine Welt in der Geschichten lebendig werden, doch ihnen bleibt nicht viel Zeit. Sie müssen herausfinden was damals zu Zeiten der Brüder Grimm geschah. Nur wenn sie das verstehen kann die Gegenwart gerettet werden.

Fazit

Wer Fantasy-Geschichten mag, ist bei diesem Roman genau an der richtigen Adresse. Wie auch schon in seinen vorherigen Fantasy-Büchern überzeugt Marzi mit seinem einzigartigen Stil Geschichten niederzuschreiben. Beim Lesen begegnen einem Märchenfiguren und weisende Worte, die man noch aus der eigenen Kindheit kennt. Es ist sehr schön diese wieder zu entdecken und sich mit einem Schmunzeln an diese zu erinnern. Das Buch richtet sich zwar eher an die junge Leserschaft, ist aber auch für ältere Leseratten geeignet und definitiv empfehlenswert. Einziger kleiner Kritikpunkt, das Finale kommt mir leider zu kurz. Ich hätte mir durchaus gewünscht, dass dieses mehr beschrieben wird. (Text: Constanze Haffki) Übrigens lohnt sich auch hier ein Besuch der Homepage des Autors unter !

Über den Autor

Christoph Marzi, Jahrgang 1970, wuchs in Obermending nahe der Eifel auf, studierte in Mainz und lebt heute mit seiner Familie im Saarland. Mit dem sensationellen Erfolg seiner Trilogie um die uralte Metropolen „Lycidas“, „Lilith“ und „Lumen“ hat er sich einen festen Platz als deutscher Fantasy-Autor erobert. Der Roman „Lycidas“ wurde 2005 mit dem Deutschen Phantastik-Preis in der Kategorie „Bestes Roman-Debüt Deutschsprachig“ ausgezeichnet. Einige seiner Bücher wurden ins Englische, Holländische, Spanische, Italienische, Rumänische, Tschechische, Serbische, Norwegische und Japanische übersetzt.

könnte Dich auch interessieren:
Covermotiv - Fausto Covermotiv - Emerald - Die Chroniken vom Anbeginn Covermotiv - Dragon Kiss
Ausserdem von diesem Autor:
Covermotiv - Frag doch mal - die Maus! Wie funktioniert das eigentlich? Covermotiv - Der Modelmacher Covermotiv - Sokrates Jesus Buddha Covermotiv - War ich gut, Schatz? Covermotiv - Der Tag vor einem Jahr