Der Modelmacher
// Entertainment / Buch

Der Modelmacher

Genre
Sachbuch, Lifestyle
Autor
Peyman Amin
Verlag
Heyne
Erscheinungs­datum
10.09.2010
Erscheinungs­form
Gebundene Ausgabe, 256 Seiten

Bewertung

Michael Möbius, Jun 2010

3 / 5 Sternen

Zu kaufen bei:

amazon button

Die Modelbranche, kaum eine Welt wird so schillernd und aufregend dargestellt, dass sich jedes Mädchen einmal insgeheim wünscht darin einzutauchen. Um die Welt reisen, hier und da ein Fotoshooting und über die Laufstege der Modemetropolen stolzieren, das ist das Bild welches sich dem Otto-Normal-Verbraucher vom Berufszweig Model zeichnet. Über die eigentliche Härte dieser Branche schreibt nun erstmalig einer, der sich auskennen muss. Peyman Amin, bekannt aus "die Model-WG" und "Germany's Next Topmodel by Heidi Klum", spricht über all die Schattenseiten. Er entschied als Jurymitglied über Erfolg und Misserfolg in vier Staffeln GNTM bis Modelmama Heidi einen anderen auf seinen Jurorenstuhl platzierte.

Peyman schreibt über seinen Weg vom iranischen Politflüchtling hin zum Agent der absoluten Topmodels. Er arbeitete mit Giselle Bündchen, Naomi Campbell und Tyra Banks und lässt uns teilhaben an dieser so schillernd wirkenden Welt der Mode. Wir erfahren sowohl viel von Peyman selbst, seiner Familie und die Heilsamkeit von Ohrfeigen, als auch über die Bedeutung eines roten Fingers, was man von Starallüren der Models lernen kann und welche Rolle Homosexualität in diesem Business spielt. Auch seine Meinung zu Traummaßen und Schönheitsoperationen und den Abschied von "Germany’s Next Topmodel" kommen nicht zu kurz. Peyman Amin, ganz privat über die kleinen und großen Geheimnisse der Modelbranche.

Fazit

Seine Lebensgeschichte ist sehr anschaulich und nah beschrieben und trotzdem scheinen die versprochenen ungeschminkten Ansichten recht hübsch verpackt. Verständlich wenn man betrachtet, dass der 1971 geborene Amin noch ein paar Jahre Geld aus dieser Maschine ziehen muss. Wir erfahren, dass Heidi rechtschreibschwach ist, da sie EnTscheidung mit D schreibt und wie enttäuscht Peyman darüber ist, das Bruce Darnell telefonisch nicht erreichbar war und auch nicht zurückrief. Außerdem gibt es hier und da ein Foto, auf denen sich der Autor mit Familie, Freunden und Kollegen zeigt.

Mein Fazit: Sind die Erwartungen an Enthüllungen und "zu pikante" Neuigkeiten nicht zu hoch gesteckt, ist dieses Buch eine gute Lektüre für Strand und Bahn, da man sich schnell wieder einliest und keine kognitiven Herausforderungen warten. (Text: Stephanie Weber)

könnte Dich auch interessieren:
Covermotiv - Sokrates Jesus Buddha Covermotiv - Prousts Madeleine Covermotiv - An allem sind die Juden und die Radfahrer schuld Covermotiv - Tokio Total Covermotiv - Der Penisverkürzer
Ausserdem von diesem Autor:
Covermotiv - So wie ich will Covermotiv - Ich dich auch nicht Covermotiv - Grimm Covermotiv - Das Lächeln der Frauen Covermotiv - Sokrates Jesus Buddha