Ride to Hell: Retribution
// Entertainment / Konsole

Ride to Hell: Retribution

Genre
Action-Adventure
Plattform
PS 3, Xbox 360, PC
Publisher
Deep Silver

Bewertung

Michael Möbius, Aug 2013

2 / 5 Sternen

Zu kaufen bei:

amazon button
ebay button
Ride to Hell: Retribution
Ride to Hell: Retribution
Ride to Hell: Retribution

Jake Conway hat entweder eine Waffe in der Hand oder schraubt an heißen Geräten. Sitzt er nicht gerade auf seinem Motorrad, so hat er eine scharfe Braut auf dem Schoß. Hin und wieder geht er zu Fuß, aber die meiste Zeit ist er auf seinem Custom-Bike unterwegs. Diesen stählernen Begleiter kann der Spieler, der natürlich in die Rolle des Jake schlüpft, ganz individuell nach seinen Wünschen zusammenschrauben.

Für Jake gilt dagegen nur ein Gesetz: Fest zuschlagen, schnell fahren und jeden im Staub zurücklassen. In der Welt von „Ride to Hell: Retribution“ gibt es keine Regeln und erst recht keine Gefangenen. Man nutzt tödliche Manöver, brutale Gegenangriffe und blutige Combos, um sich Respekt zu verschaffen. Das entstehende Chaos nennt sich dann Jakes Vergeltungsfeldzug gegen die Bikergang „The Devil's Hand“.

Das alles klingt verdammt lecker nach Sex, Drugs und Rock`n`Roll im Biker-Milieu und könnte auch genau so schön sein, wenn da nicht die mangelhafte Umsetzung von der Idee zum Spiel wäre. „Ride to Hell: Retribution“ will den geneigten Zocker in eine Welt entführen, in der Bikergangs das Gesetz der Straße schreiben und wo ein Mann mit Pferdestärken unterm Hintern und Muskeln in den Armen beweisen kann, was in ihm steckt. Vom Prinzip her ein richtig gut Ansatz für ein gescheites Action-Adventure, aber in Sachen Grafik und Gameplay einfach viel zu schlecht umgesetzt. Hier macht man eher Bekanntschaft mit seiner eigenen Frustrationsgrenze, anstelle dem Biker-Feeling der späten 1960er Jahre zu verfallen.

Nach meinem Test kann ich von diesem Spiel eigentlich nur abraten, wenn da nicht unser extrem umfangreiches Verlosungsmaterial wäre: Es gibt neben einer PS 3-Version des Spiels selbst auch noch die erste Staffel „Sons of Anarchy“ auf Blu-Ray, diverse Biker-Comics und Bücher zur Rocker-Thematik zu gewinnen. Also schreibt an die bekannte Mailadresse und drückt die Daumen, dass ihr zu den Auserwählten zählt, denn ihr kennt ja bestimmt alle den Spruch vom geschenkten Gaul, oder?! ;)

    Pro:
  • nette Rachestory und anfangs gelungener Einstieg mit passender, englischer Sprachausgabe
  • theoretisch ein gefälliger Mix aus fahren, prügeln und ballern
    Contra:
  • grausige Inszenierung und fehlerhaftes Sounddesign
  • die Fahrsequenzen sind langweilig, die Ballerei ist nach kurzer Zeit nur noch öde und das Prügeln gleichschnell eintönig
  • veraltete Kulissen/Grafiken und auffallend viele Logikabgründe
  • planlose KI, so dass der Spielspaß darunter leidet oder eher gar nicht erst aufkommen mag
  • beim Cruisen kommt (wegen der genannten Probleme) leider keine echte Biker-Stimmung auf und die schlüpfrigen Sex-Szenen im Spiel sind einfach nur lächerlich

related link: www.ridetohell.deepsilver.com

könnte Dich auch interessieren:
Packshot - Robert Ludlum"s Das Bourne Komplott Packshot - Grand Theft Auto III Packshot - Mercenaries 2: World in Flames Packshot - Battleship Packshot - Nier