Herrengedeck - Nach der Frau ist vor der Frau ...
// Entertainment / Buch

Herrengedeck - Nach der Frau ist vor der Frau ...

Genre
Roman
Autor
Philip Tamm
Verlag
Heyne
Erscheinungs­datum
01.03.2010
Erscheinungs­form
Taschenbuch, 240 Seiten

Bewertung

Michael Möbius, Oct 2010

4 / 5 Sternen

Zu kaufen bei:

amazon button

Stefans Freundin Katja hat genug! Der Besagte wird nämlich immer dicker und rappelt sich nur noch für den Gang zum Kühlschrank vom Sofa auf. Kurzerhand packt Katja ihre sieben Sachen und geht. Nun ist Stefan allein, mutterseelenallein. Da lässt sie ihn einfach so stehen, dabei kann er doch gar nicht ohne sie! Aber je mehr Stefan über das Ganze nachdenkt, umso mehr fällt ihm auf, wie viel mehr Freiheit er nun hat. Nie wieder Magerjogurt mit Obst zum Frühstück, ein richtiger Stefan braucht Fleisch und Ei, die neben einer halben Packung Toastbrot locker in seinen Magen passen. Alles zusammen wird vom ewigen sonntags Ausschlafen und fast täglichen Männerabenden mit Herrengedeck gekrönt. Aber irgendwie fehlt Katja doch und somit wird eine Krisensitzung mit Andy, dem Frauenchecker, gestartet. Nur wie bekommt man die geliebte Ex zurück? Man(n) muss sie eifersüchtig machen, ganz einfach laut Andy, denn Stefan braucht nur eine neue Freundin der Marke Kate Moss mit großem Busen an seiner Seite, um diese bei passender Gelegenheit Katja zu präsentieren. Was passt da nicht besser als die Hochzeit von einem befreundeten Pärchen der beiden, zu der sie seit einer Ewigkeit schon eingeladen sind. Gesagt getan, nur leider gestaltet sich das Ganze nicht so einfach wie gedacht. Obwohl sich Stefan in allen Singlenetzwerken angemeldet hat und ein Date nach dem anderen hat, mit meist sonderbaren Frauen, kommt nichts brauchbares dabei raus. Auch beim Speed-Dating ist keine Kate Moss-Doppelgängerin dabei, geschweige denn eine entfernte Verwandte. Aber manchmal muss man sich eben erst einen Ferrari ausleihen, sich auf Dorffesten betrinken und dort rumvögeln bis der Hahn kräht oder einfach nur seine kleine Schwester auf eine Veranstaltung begleiten, um doch die Richtige zu finden. Ob diese dann auch für mehr reicht als die Ex zu beeindrucken, ist reine Herzenssache.

Wer kennt ihn nicht, diesen fiesen Herzschmerz beim Verlassen werden. Man ist hin und her gerissen von Schmerz und Kummer und weil wir das doch alle schon einmal mehr oder weniger durchgemacht haben, kann man sich hier wunderbar in Stefan reinlesen. Man fiebert quasi mit ihm mit und drückt die Daumen, dass das nächste Date doch bitte mal ein gescheites ist. Besonders gut gefallen mir persönlich auch die genauen Beschreibungen der Personen und deren Charaktereigenschaften. Weiterer Pluspunkt ist, dass man hier nicht schon am Anfang weiß wie das Ende sein wird. Außerdem hat dieses Buch eine fabelhafte Gestaltung abbekommen, einfach köstlich dieses Cover! Nur leider ist mir das Buch ein wenig zu schnell durchgelesen. Bei der flüssigen Schreibweise von Philip Tamm liest sich das Buch wie Butter in der Sonne warm wird, schade!

Also Bier aufmachen, Korn einschenken und los lesen, Prost! (Text: Constanze Haffki)

Über den Autor

Philip Tamm, geboren 1967, heißt eigentlich Daniel Bielenstein und ist unter diesem Namen als Autor und Journalist bekannt. Als Journalist schreibt er über Wirtschaft, Gesellschaft, Lifestyle und interkulturelle Themen. 2003 erschien sein Debütroman "Die Frau fürs Leben". Daniel Bielenstein lebt in Hamburg.

könnte Dich auch interessieren:
Covermotiv - Anonyme Untote Covermotiv - Das Rote Zimmer Covermotiv - Und plötzlich ist es Glück Covermotiv - Fledermausland Covermotiv - Mit dir an meiner Seite
Ausserdem von diesem Autor:
Covermotiv - Kunstwerkstatt Andreas Felger Covermotiv - Radio Heimat Covermotiv - Du bist nicht dein Gehirn Covermotiv - Fausto Covermotiv - Ansichten eines Hausschweins