Ich dich auch nicht
// Entertainment / Buch

Ich dich auch nicht

Genre
Roman
Autor
Sacha Sperling
Verlag
Piper
Erscheinungs­datum
10.03.2011
Erscheinungs­form
Gebundene Ausgabe, 224 Seiten

Bewertung

Michael Möbius, Mar 2011

2.5 / 5 Sternen

Zu kaufen bei:

amazon button

Der französische Skandalroman hat es nun auch in die deutschen Buchhandlungen geschafft. Ein Roman über Sex, Alkohol und jede Menge Drogen. Der Skandal dabei ist wohl das Alter des Autors. Dieser erzählt von seinen Abenteuern als 14-Jähriger in der französischen Hauptstadt.

Sacha geht auf eine jener Pariser Schulen, die für die Privilegierten vorbehalten sind und gehört dort zu einer der coolen Cliquen. Seine Mutter ist eine alleinerziehende Ex-68erin, die ihn mehr verwöhnt als ihn zu erziehen. Sein Vater hingegen probiert es bei den wenigen Treffen mit Autorität, bleibt dabei aber eher erfolglos. Als Sacha zum Ferienende vom Sommerhaus der Familie zurück nach Paris reist, begegnet er Augustin. Diese Freundschaft verändert plötzlich alles. Mit ihm geht er klauen, beginnt Mädchen flachzulegen, snifft, kifft und trinkt jede Menge Alkohol. Es ist allerdings keines der Mädchen, sondern Augustin, der ihm den Kopf verdreht mit seiner charmanten und lockeren Art.

Fazit

Mit kaum siebzehn Jahren veröffentlichte Sacha Sperling "Ich dich auch nicht", seinen ersten Roman. Talent hat der junge Pariser Autor, denn der Roman liest sich dank filmischem und flüssigem Stil zügig durch und ist packend geschrieben. Da allerdings auch literarisch alle Tabus bereits gebrochen sind, bleibt dem Leser noch eine aufregende Geschichte über das Erwachsenwerden, wie sie wohl auch in einer der deutschen Großstädte spielen könnte.

Dabei ist mein ganz persönliches Fazit: Empörend wie salopp ein 16-Jähriger über seine Exzesse mit vierzehn schreibt und man sieht wie er seine Eltern dabei hilflos zuschauen lässt. Für mich ist das Buch allerdings keine "must have"-Empfehlung für das Bücherregal. (Stephanie Weber)

Über den Autor

Sacha Sperling lebt in Paris. Mit vierzehn Jahren begann er an diesem Debüt-Roman zu schreiben, mit siebzehn warf er alles über den Haufen und fing ihn nochmal von vorne an. Seine Ernsthaftigkeit hat sich gelohnt, denn er wurde 2009 in Frankreich als die literarische Entdeckung des Jahres gefeiert. Derzeit arbeitet Sacha Sperling an seinem zweiten Roman.

könnte Dich auch interessieren:
Covermotiv - Beziehungswaise Covermotiv - Eine glatte Million Covermotiv - Männer die auf Ziegen starren Covermotiv - 13 Hours - The Secret Soldiers of Benghazi Covermotiv - Lieber Gott und Otis Redding
Ausserdem von diesem Autor:
Covermotiv - Emerald - Die Chroniken vom Anbeginn Covermotiv - Magie der Bilder - Das Magnum Archiv Covermotiv - Anonyme Untote Covermotiv - Was würde der Boss tun? Covermotiv - Der Sommer, in dem wir Gatsby gelesen haben